med-i-xin

Aktive Schröpftherapie

Bio-Energetische Intervention nach Dr. Heber

 « Flüsse und Seen sedimentieren mit der Zeit, wodurch ihr freies Fließen zunehmend behindert wird – auf gleiche Weise manifestiert sich im Laufe der Jahre Blutstase in unserem Organismus. So wie Ausbaggern den freien Fluss in einem Gewässer wieder herstellt, wirkt das Aktive Schröpfen der Blutstase entgegen und verbessert die für unsere Gesundheit so bedeutende Mikrozirkulation. »

Roland G. Heber

 

Kom Ombo 250 vor Chr. Medizinisches – Relief

Kom Ombo 250 vor Chr.
Medizinisches – Relief

                                                                                                                                                                          

Aktives oder Nasses Schröpfen ist die “Heilende Kunst des Blutigen Schröpfens“  – eine Renaissance uralten Menschheitswissens aller Kulturkreise. Es handelt sich bei der Aktiven Schröpftherapie um einen natürlichen, nebenwirkungsfreien Weg, den menschlichen Organismus zu entschlacken und ihn so in seinen körpereigenen Stoffwechselregulations-Vorgängen optimal zu unterstützen. Dies wiederum fördert die Selbstheilung des Körpers.

Durch Anritzen der Haut und Aufsetzen von Schröpfköpfen werden funktionseinschränkende Blockaden (Blutstase und Energiestau) im Gewebe vor Ort aufgelöst. Diese Blockaden führen zu einer Anhäufung von Toxinen um die betroffenen Organe und Gewebe, was wiederum deren Umgebung und Energiebahnen verschlackt und mit der Zeit zur Beeinträchtigung der Funktion, bis hin zum Zelltod und vorzeitigem Altern, führt. Blutstase und Energiestau entstehen durch körperliche Verletzungen, Anhäufung von Toxinen, emotionale Traumen und eine Vielzahl anderer Ursachen.

Die Aktive Schröpftherapie kann sowohl isoliert, als auch in Kombination mit anderen Therapien (wie z.B. Akupunktur, Massage, Osteopathie) eingesetzt werden. Eine weitere optimale Kombination stellt die Anwendung der Aktiven Schröpftherapie ergänzend zur Detox-Medizin dar. Dadurch kann man in der Regel eine Potenzierung der Einzeleffekte beobachten.

Indikationen:

Durch das Ausleiten stagnierender Energien, von Blut und toxischen Körperflüssigkeiten weg von den inneren Organen hin zur Oberfläche, nimmt Aktives Schröpfen den Druck von Blutgefäßen, inneren Organen, Muskeln, Gelenken und Geweben – dadurch erreichen wir:

  • die Verbesserung ihrer Ausscheidungsfunktion und somit allgemeine Optimierung und Anregung wesentlicher Stoffwechselprozesse (z.B. Leber- und Darmfunktion)
  • verbesserte Blut- und Lymphzirkulation
  • Entlastung des Druckes von Hämatomen bei akuten körperlichen Verletzungen / Sportverletzungen, sowie bei entzündlich verändertem Gewebe oder Schwellungen
  • Schmerzlinderung, sowie Reduktion von Schwellungen und Entzündungen bei akuten oder chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates – wie Rücken- und Gelenkschmerzen, Lumbago, Arthritis usw. (sogar Jahre nach einem physischen Trauma)

Das Aktive Schröpfen bewirkt sowohl eine optimale Regeneration unseres physischen Körpers auf unterschiedlichster Ebene, als auch eine emotionale Entspannung und seelische Balance. Die Schwingungsfreiheit der Zellen und damit ihre ungestörte Funktion ist wieder gewährleistet. Die Optimierung der körpereigenen Funktionskreise führt zu einer Harmonisierung des Energieflusses im Organismus und damit zu einer Erneuerung verlorengegangener Energiereserven (Vitalität) – es resultiert eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität.